OT Wümbach Gemeinde Wolfsberg Wümbach, der dritte zur Gemeinde Wolfsberg gehörende Ortsteil, liegt südöstlich des Wolfsberges. Wümbach wird durchzogen von dem Bächlein Wümbach, welches dann in Gräfinau-Angstedt in die Ilm mündet.
Urkundlich erwähnt wird der Ort erstmals im Jahr 1282, damals unter den Namen Wintbach. Der Name des Ortes wurde im Laufe des Jahrhunderts mehrfach geändert. Seit 1839 trägt er schließlich den heutigen Ortsnamen.
Lindenbäume sind das Wahrzeichen des Ortes, die zu einem das Wappen prägen und zum anderen noch heute im Ort vorhanden sind.
Mittelpunkt des Ortes ist der sogenannte Anger, auf dem sich das Dorfgemeinschaftshaus befindet. Ebenfalls am Anger steht die Kirche, welche aus dem 13. Jahrhundert stammt. Die sogenannte Chorturmkirche stammt mit ihren ältesten Teilen (Turm und Stützmauer) aus dem Jahr 1599, weitere Umbauten wurden 1727 und 1756 vorgenommen. Der Anger und die Kirche wurden als Dorfmittelpunkt im Rahmen des Dorferneuerungsprogramms im Jahr 1993 saniert und restauriert.
Vergrößert hat sich der Ortsteil Wümbach nach 1990 durch ein Wohngebiet sowie zwei Gewerbegebiete. In letzteren sind unter anderem Hochtechnologiebetriebe wie die Gesellschaft für visuelle Messtechnik und Automatisierung mbH, die UV-Technik Speziallampen GmbH und die Firma Horn & Bauer Profiltechnik angesiedelt.
Wümbach ist an das Wanderwegsystem der Wolfsberggemeinde und Umgebung eingebunden, und lädt somit zur Erholung und Entspannung beim Wandern in der Gemeinde ein.
Einen wunderbaren Ausblick über Wümbach bis zum Singer Berg kann man vom Aussichtspunkt am Wümberg in Richtung ICE-Überholbahnhof genießen. Dort ist auch ein gemütlicher Rastplatz. Der neu erbaute Fest -und Grillplatz an der sogenannten Badeanstalt ist ebenfalls ein Ort, an dem man sich gern zurückziehen oder feiern kann.

© Gemeinde Wolfsberg 2014